SV 08/29 Friedrichsfeld spielt in der Oberliga

Das fünfte Mal nahmen unsere A-Mädels am letzten Sonntag an einem Qualifikationsturnier zur Oberliga teil. Nachdem sie in der Saison 2015/16 in der Altersklasse C (12 bis 14) und 2018/19 in der Altersklasse B (14 bis 16) bereits in der Oberliga unterwegs waren, sollte am Sonntag der Grundstein zu einer weiteren Oberliga-Saison, diesmal Altersklasse A (16 bis 18), gelegt werden.

Als Ausrichter in eigener Halle durfte sich unser Team über den Besuch der Mannschaften: Fortuna Düsseldorf, des Waldmerscheider TV aus Solingen, dem TV Erkelenz und der ASV Süchteln freuen.

Zum ersten Mal nach über einem Jahr ging das Team mit fast „Vollbesetzung“ an den Start. Endlich einmal waren kaum Ausfälle zu beklagen. Die Mannschaften aus Düsseldorf
und Süchteln waren die „Wundertüten“ für unsere Spielerinnen, die anderen beiden kannten sie bereits aus dem Ligabetrieb der letzten Saison.

Im ersten Spiel gegen die Fortuna aus Düsseldorf konnte unser Team, angeführt von Janina und Lisa, viele schön vorgetragene Angriffe erfolgreich abschließen. Das Schiedsrichtergespann aus Mönchengladbach aber hatte nicht immer ein glückliches Stellungsspiel und gab einige klare Siebenmeter für die Vereinigten nicht. Stattdessen gab es 2-Minuten-Strafen für grüngelb und Siebenmeter auf der anderen Seite. Trotzdem gaben unsere Mädels die Führung bis zum Abpfiff nicht aus der Hand und beendeten das Spiel mit einem Spielstand von 10:8 (3:2).

In der nächsten Partie gegen den Waldmerscheider TV starteten unsere Friedrichsfelder konsequent und brachten den Gegner mit einer Manndeckung der 3 Rückraumspielerinnen aus dem Konzept. Dieser erzielte erst in Minute 12 seinen ersten Treffer zum 4:1. Nach 15 Minuten stand es zur Halbzeit 5:2 aus Friedrichsfelder Sicht. In der 2. Halbzeit stellte das Trainerteam die Deckung um und Solingen kam zu schnellen Torerfolgen. Beide Teams erkämpften sich Tor um Tor, aber auch hier gab Friedrichsfeld die Führung nicht ab. Eine Minute vor Schluss führte Friedrichsfeld mit einem Tor und erhielt einen Siebenmeter zugesprochen, der von Mandy souverän verwandelt wurde. Wir lagen folgend mit 2 Toren vorn. Nach einer schnell gespielten Mitte und einem Tor des Gegners, unmittelbar nach dem Schlusspfiff, kamen nach dem Spiel unnötige Diskussionen auf, da der Trainer von Solingen sich auf die leider manuell zu bedienende Klapptafel fokussierte. Die elektronische Anzeige in der Halle war einmal mehr wieder defekt. Hier war leider auf Grund der schnellen Mitte das Tor nicht angezeigt worden und Solingen ging davon aus, dass man das Spiel mit einem Unentschieden entschieden hätte. Hier zeigten sich die Schiedsrichterinnen souverän und nach 30 Minuten Spielzeit stand ein Ergebnis von 10:9 (5:2) auf der Anzeigetafel.

Nach diesen zwei Siegen konnte unser Team bereits durchatmen – die Hürde Oberliga war geschafft, da die ersten 3 der Gruppe sicher aufgestiegen waren.

Das Spiel gegen den TV Erkelenz startete für uns nicht gut; dennoch aber setzten wir hier unser Highlight dieses Turniers. Zunächst fanden wir nicht ins Spiel. Unsere sonst so starke Abwehr hatte Schwierigkeiten in der Abstimmung, was der Gegner direkt in Tore ummünzte. Erkelenz hatte zuvor verloren und den Druck, dieses Spiel gewinnen zu müssen, um den Aufstieg in die Oberliga zu sichern. So führten sie in der 9. Minute mit 9:4. Zur Halbzeit verkürzte grüngelb auf 9:5. In der 2. Halbzeit aber legten unser Team richtig los. Eine klassische Aufholjagd begann.
Katharina kam richtig in Spiellaune und startete einen Lauf von 9 Toren. Sie ließ sich kaum bremsen, nur Fouls konnten sie aufhalten. Diese wurden von den sehr guten Dritt-Liga-Schiedsrichterinnen entsprechend geahndet, so dass das Spiel weiterhin den „richtigen“ Verlauf nahm. Am Ende gingen wir mit einem Sieg von 15:13 vom Platz ging und hatten uns neben der Qualifikation zur Oberliga auch sogar den Turniersieg gesichert.

Die letzte Partie gegen den ASV Süchteln konnte folgend vom Trainerteam entspannt angegangen und genutzt werden, verschiedene Aufstellungen zu testen. In diesem Spiel nutzten wir leider zu viele Chancen nicht, so dass wir hier einmalig den Sieg mit 10:11 (5:4) unnötig hergaben. Den Turniersieg behielten wir trotz dieses verlorenen Spieles, da der ASV Süchteln zuvor gegen Düsseldorf verloren und gegen Solingen ein Unentschieden erzielt hatte.

Direkt für die Oberliga qualifizierten sich die SV 08/29 Friedrichsfeld, der ASV Süchteln und die Fortuna Düsseldorf. Der TV Erkelenz darf in einem weiteren Turnier um den Einzug in die Oberliga kämpfen. Wir drücken dem TV Erkelenz aus Friedrichsfeld ganz fest die Daumen!

Für grüngelb spielten: Maike Möltgen u. Saskia Neijenhuis im Tor, Katharina Kampen, Lisa van der Velden, Lea Gerigk, Paula Hemmers, Amelie Smikalla, Janina Neijenhuis, Noemi Ridder, Emily Kalthoff, Emma Dahmani, Mandy Tiedt, Michelle Hader, Jill Ben Salem
Leider noch verletzt und nicht gespielt hat Chiara Lang; leider zu alt, aber toll unterstützt hat Eileen Goch

Probetraining: handball.sv0829friedrichsfeld.de

Veröffentlicht unter Spielberichte, Spielberichte A1M | Kommentare deaktiviert für SV 08/29 Friedrichsfeld spielt in der Oberliga

Wbl. A feiert Saisonabschluss beim Sonderijske Handballcup in Dänemark

Start 1: 07.06.2019, 11.30 Uhr
2 Kleinbusse gefüllt mit einem Großteil unserer wbl. A-Jugend

Start 2: 07.06.2019, 15.30 Uhr
1 Kleinbus gefüllt mit dem Rest unserer wbl. A-Jugend (leider schulisch bedingt!)

Richtung Dänemark zum internationalen Turnier, dem Sonderijske Handballcup!

!!! Herzlichen Dank an Auto Lackas und unseren Verein für die Busse !!!

Pfingstwochenende – die Fahrt wurde zur Tortur! Alle 3 Busse kamen fast zeitgleich –nachdem wir Ölsardinen und den Tanz auf der Autobahn überstanden hatten- um ca. 23 Uhr in der Unterkunft an. Nach gefeierter Ankunft holte uns der Stress des Tages ein und alle (?) suchten etwas Schlaf.

Der nächste Morgen begann um 9:00 Uhr mit dem Frühstück in der Nähe der Spielorte.
„Liebe Stadt Voerde schau es Dir bitte an – eine riesen Arena (Seufz…fünf Sporthallen in einem Komplex mit Schwimmbad, Kraftraum, eigenem Catering und… und..)“, davon träumen wir hier.

Wir sahen uns das erste Spiel an…, da kam für uns schon das große Erwachen… HARZ!!! Wir haben noch nie mit Harz trainiert, geschweige denn gespielt. Was nun?
Ein Team aus Salzgitter war so freundlich, jeder Spielerin ein bisschen Harz zu spendieren. Also ab nach draußen – die Technik des Werfens mit Harz wurde erklärt und ab ging der Ball….nur wohin?-das war schon ganz schön anders und gewöhnungsbedürftig!

Der Samstag sah 3 Spiele von je 25 Minuten für uns vor. Unser erstes Spiel gegen eine niederländische Mannschaft bestritten wir, trotz ungewohntem Haftmittel, sehr souverän und fuhren einen Sieg ein.  Im zweiten Spiel sollte sich dies ändern! Der Gegner aus Norwegen kannte das „Harz-Problem“ der „Deutschen“ und gab dem Ball noch eine Extraschicht Harz. Unsere Mädels bekamen den Ball kaum von der Hand bzw. spielten sich den Ball gegenseitig auf die Füße. Erst nach ca. 15 Minuten kamen wir mit Ball und Gegner zurecht, was nur zu einer Ergebniskosmetik reichte. Das Spiel ging mit 2 Toren knapp an die Norweger. Das dritte Spiel mit Harz führte in eine absolute Katastrophe, so dass wir hier die Decke des Schweigens drüber legen….

Zurück in der Unterkunft, nach einem sehr spärlichen Abendessen, war erstmal der Gang zum Supermarkt, der in unmittelbarer Nähe der Unterkunft lag, angesagt, um die verloren gegangen Kalorien wieder aufzustocken.

Die Aktion „handball in the dark!!!“ (Was das auch immer sein gewesen sein sollte) endete in einem Kurztrip und wir kehrten zum gemütlich, feierlichen Teil zurück in unsere Unterkunft. Dort stellten wir uns der Herausforderung einer Jungenmannschaft aus Heilbronn im Flunkyball, die wir –natürlich- locker gewannen. Interessante Stunts waren zu bewundern (Maike! und andere blieben dabei unverletzt).

Das Team nahm die Chance der lustigen Stunde wahr und entlockte Heike die Herausforderung: mind. 9 feste Spielerinnen und ihr Zelt wird auf- und abgebaut, dann würde die Mannschaft eine weitere Fahrt zum Turnier in Leudal vom 21.-23.06.2019 unternehmen. Innerhalb von einer halben Stunde war das Thema gegessen und Leudal gebucht… auch mit denen, die am Ende leider nicht mit nach Dänemark fahren konnten.

Nach einer kurzen und für einige auch „harten“ Nacht starteten wir wieder mit dem Frühstück um 9:00 Uhr in der Nähe der Arena. Nach einer „Standpauke“ des Trainerteams begann der nächste sportliche Teil unserer Mannschaftsfahrt. Wir trafen auf eine sehr unsportliche niederländische Mannschaft mit sehr unsportlichen Fans. Das haben wir so noch nicht auf einem Turnier erlebt. Wir kämpften gegen viele körperliche und wörtliche Fouls und konnten doch ein Unentschieden erreichen. Das brachte uns in der Vorrunde den vierten Platz in unserer Gruppe, brachte uns aber auch einen deutschen Gegner in der nächsten Runde. Nach Ansicht des Trainerteams ein Gegner, der den Mädels liegen sollte. Somit war die Chance auf eine Gesamtplatzierung zwischen dem 5. bis 8. Platz im Bereich des Möglichen.Die Rechnung ging voll auf. Wir konnten das Team aus Bad Oeynhausen –ohne Harz- locker schlagen – ein weiterer Sieg!

Was dann folgte war leider wieder sehr unsportlich. Der nun folgende Gegner, war wieder dieselbe niederländische Mannschaft wie am Vormittag. Nur diesmal haben sich die Schiedsrichter auf die Seite der Niederländer gestellt, so dass wir sportlich keine Chance gegen diesen Gegner hatten. Nachdem alle Spielerinnen nach Turnierende wieder aufgebaut werden konnten ging es zu unserem Abendessen. Das war mengenmäßig überschaubar und so folgten wir dem Weg zum goldenen „M“. Hier lichtete sich der Stress aus dem Turnier und der ein oder andere konnte so noch ein paar Cent nebenbei verdienen… Zurück in der Unterkunft ließ wir den Tag Revue passieren und dann
gemütlich, lustig ausklingen.

Am kommenden Tag stand die Rückfahrt auf dem Programm. Am Pfingstmontag wurden im leichten Regen die Busse gepackt und wir fuhren ein letztes Mal zum sehr gut gemeinten Frühstück (die Scheiben Brot waren wirklich sehr dick- nicht wahr, Paula?). Nach ein paar letzten Fotos ging es Richtung Heimat. Ein Zwischenstopp beim großen „M“ und weitaus weniger Stau wie auf der Hinfahrt ließen uns alle gegen 16:30 Uhr unbeschadet wieder in Friedrichsfeld ankommen. Die Busse wurden schnell entladen und gesäubert und dann ging es nach Hause. Wir gucken auf ein Wochenende zurück, das zwar anstrengend war, aber bei dem die gute Laune, das Beisammensein und unser Sport im Vordergrund standen. Die Erfahrung, die wir dort sammeln durften, sollte sich eine Woche später in dem HVN-Qualifikations-Turnier als voller Erfolg zeigen.

Ein ganz großer Dank an die Baufinanzierung Lehmkuhl, die uns für diese Fahrt finanziell abgesichert hat!

 

Veröffentlicht unter Spielberichte, Spielberichte A1M | Kommentare deaktiviert für Wbl. A feiert Saisonabschluss beim Sonderijske Handballcup in Dänemark

Neuer Abteilungsvorstand und Saisonausblick

Der neue Abteilungsvorstand!
Ein kleiner Ausblick auf die neue Saison!

Am 20. Mai 2019 wurde im Rahmen der außerordentlichen Abteilungsversammlung der neue Ab-teilungsvorstand bestätigt. Neben einigen alten Gesichtern unterstützen nun auch neue Gesichter die Arbeit der Handballabteilung (s. Foto).


Hintere Reihe von links: Axel Brinkmann (Abteilungsleiter), Timo Jegelka (Jugendwart), Sascha Balsam (stv. Geschäftsführer), Sascha Becker (stv. Kassenwart), Alexander Lübke (Kassenwart)
Vordere Reihe von links: Hans Storm (Damenwart), Sven Brügger (Geschäftsführer u. Mädchenwart), Petrick Markert (Männerwart), Christian Reuken (stv. Männerwart), Thomas Braun (Beisitzer u. Internet-Beauftragter)
Es fehlen: Silke Bergs (Kassenwartin Jugend), Michael Hechler (Jungenwart)

Dem neuen Vorstand alles Gute und eine erfolg-versprechende Saison 2019/2020!

Senioren:
Sportlich gesehen war die letzte Saison eher durchwachsen. Im Seniorenbereich musste der sportliche Abstieg und der Zerfall der 1. Herrenmannschaft hingenommen werden.
Leider haben sich einige der Spieler aus der 1. gegen Friedrichsfeld entschieden, womit man nach vorangegangen Gesprächen nicht rechnen konnte. Aus diesem Grund wurde gemeinsam mit den „verbliebenen 1. Herren“ entschieden, einen kompletten Neuanfang zu wagen und die aktuelle 2. Herren (Kreisliga) als Basis zu nehmen. Die 2. Herren hat in der abgelaufenen Saison einen gesicherten Mittelfeldplatz erreicht.Die alte 2. Herren wird nun also die neue 1. Herren. Die übrig gebliebenen 1. Herren konnte demnach das neue Konzept überzeugen, sodass in der nächsten Saison eine ambitionierte Friedrichsfelder Mannschaft gestellt werden kann, die den Aufstieg in die Bezirksliga als Zielvorgabe für sich und den Verein definiert hat.

Im Damenbereich ist es weiterhin schwierig. Aber eine kleine ambitionierte Damenriege wurde gefunden und wird zunächst am Trainingsbetrieb teilnehmen. Es wird das Ziel sein, darauf aufzubauen, um dann zur übernächsten Saison eine Damenmannschaft zum Spielbetrieb melden zu können.

Jugend:
Mehr Positives kann aus der Jugend berichtet werden: Die weibliche C-Jugend gewann erfolgreich den Kreismeistertitel (s. Foto).


Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreiche Mannschaft!

Die weibliche B-Jugend konnte Ihre Saison in der Oberliga durchwachsen gestalten, nimmt aber viel Positives für die kommenden Saison mit.

Die zukünftige weibliche A-Jugend konnte ihre Oberliga-Qualifikation, am Sonntag, den 16. Juni 2019, in heimischer Halle erfolgreich mit 6:2 Punkten (gegen ASV Süchteln / Fortuna Düsseldorf / TV Erkelenz/Wald-Merscheider TV) als Gruppenerster abschließen.

Herzlichen Glückwunsch und eine erfolgreiche Oberliga-Saison!

In der kommenden Saison gehen nun diverse Jugendmannschaften ins Rennen, und zwar neben den Kleinen („Minis bis 6 Jahre“) starten noch gemischte F-Jugend (7-8 Jahre), weibliche und männliche E-Jugend (9-10 Jahre), weibliche D-Jugend (11-12 Jahre), weibliche C-Jugend (13-14 Jahre), weibliche A-Jugend (16-18 Jahre). Interessierte Kinder sind jederzeit willkommen! Die Trainingszeiten und Ansprechpartner findet Ihr hier jederzeit auf unserer Homepage.

Zum Schluss der Dank an alle, die uns tatkräftig unterstützt haben und weiterhin unterstützen möchten. Dazu zählen neben Trainern, Zeitnehmern, ebenso alle anderen, wie zum Beispiel die engagierten Eltern, die den Verkauf von Kaffee und Kuchen in der Cafeteria organisieren und die Leute im Hintergrund, die uns mit Berichten und Artikeln oder der ständigen Aktualisierung unserer Homepage behilflich waren und weiterhin sind.

DANKE!
Euer Vorstand

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neuer Abteilungsvorstand und Saisonausblick

Abschlussfahrt der Minis

Zum Jahresabschluss der Handballmminis ging es am Vatertag wieder zum Wildpark Frankenhof nach Reken.

Schon um 9.00 Uhr trafen sich die Minis mit ihren Familien an der Halle. Das Wetter schien nicht so mitzuspielen, denn wir fuhren bei Regen los. Am Frankenhof wurden wir schon erwartet.

 

Nachdem wir unseren Treffpunkt, die Eichhörnchen-Hütte, bezogen hatten, wurden umgehend die verschiedenen Spielplätze ausprobiert. Das Wettrutschen auf der Wellenrutsche, das Matschen auf dem Wasserspielplatz, Toben auf den Hüpfkissen… – alles wurde ausgiebig getestet.

 

 

So viel Aktivität an der frischen Luft macht natürlich hungrig. Darum machten wir auch schon früh den Grill an, damit sich die Kinder und die Eltern nicht nur von Süßigkeiten ernähren.

   

Nach der „Raubtierfütterung“ gingen die, die Interesse daran hatten, zusammen zur Greifvogelschau. Nicht nur die Kinder waren von der Größe der Vögel sichtlich beeindruckt.

   

Nach der Vogelschau war noch eine Runde Toben angesagt. Das war nötig, da zwischenzeitlich der Wind auffrischte und es wirklich frisch wurde. Aber glücklicherweise brauchten wir die Wechselsachen nur für den Wasserspielplatz. Von Regen blieben wir, wie versprochen, verschont. Müde und zufrieden haben wir dann gegen 16.00 Uhr zum gemeinsamen Aufbruch geblasen.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei allen Kindern und Eltern für diese tolle Saison bedanken. Die gute Stimmung bei der Abschlussfahrt rundete die schöne Spielzeit noch einmal ab.

Allen Kindern, die jetzt für die Minis zu alt sind, wünschen wir weiterhin viel Spaß und Erfolg im Sport.

Die Trainer
Celina und Jo

Veröffentlicht unter Spielberichte, Spielberichte Mini | Kommentare deaktiviert für Abschlussfahrt der Minis

Wbl. A-Jugend feiert Christi Himmelfahrt in Borken…

Mit viel Spaß und guter Laune reiste unser Team letzten Donnerstag zum Christi Himmelfahrt – Turnier nach Borken. Das Wetter spielte weitestgehend mit, so dass es auch in diesem Jahr für alle ein schönes Rasenturnier wurde, das nach viel grauem Himmel sogar mit Sonnenstrahlen endete.

Unser Trainerteam testete mal wieder ein bisschen herum und ließ ein paar neue Varianten ausprobieren. Die neuen Spielerinnen konnten gut eingebunden und somit das Zusammenspiel der Mannschaft gestärkt werden. Auch wenn hier definitiv der Spaß im Vordergrund stand, so konnten die Trainer – und hoffentlich auch die Spielerinnen – doch ein paar Dinge für das nahende Qualifikationsturnier am WE 15./16.06.2019 mitnehmen.

Unsere Ergebnisse immer aus grüngelber Sicht:

    • PSV Recklinghausen 12:06
    • SV Schermbeck 08:07
    • Bochumer HC AK 07:04
    • TV Külte 10:04,
    • Poppelsdorfer HV 07:08
    • TV Borken 13:02

Beim Spiel gegen den Poppelsdorfer HV vergaßen wir leider etwas das „Handballspielen“, so dass wir dieses Spiel verdient mit einem Tor abgaben und erreichten einen guten 2.Platz!

***Wir brauchen Eure Unterstützung***

Die Qualifikation für die Oberliga findet bei uns statt! Genauer Termin am WE 15./16.06.2019 folgt!

Die Bilder zeigen ein paar Impressionen vom Turnier!

Veröffentlicht unter Spielberichte, Spielberichte A1M | Kommentare deaktiviert für Wbl. A-Jugend feiert Christi Himmelfahrt in Borken…

MTV Rheinw Dinslaken A1M vs. SV Friedrichsfeld A1M – 18:23 (11:13)

Wbl. A – Jugend der SV 08/29 holt sich Punkte aus dem Lokalderby gegen den MTV Rheinwacht

Letzten Sonntagmorgen reisten unsere A-Mädels zum Rückspiel der Kreisqualifikation nach Dinslaken. Ziel war es, den Sieg gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken aus dem Hinspiel der Woche zuvor, zu bestätigen. Von Beginn an war deutlich zu sehen, wer diesen Sieg mehr wollte. Die Tribüne tat ihr Übriges…viele Fans waren mit uns gereist und auch hier dominierte klar unsere grüngelbe Fraktion. Die durchweg positive und faire Unterstützung unserer Fans brachte uns den nötigen Rückhalt. Die Mädels gingen mit Selbstvertrauen und Siegeswillen in das Spiel.

Sie legten direkt in Minute 1 los und führten in der 6.Minute mit einem 0:3. Dann aber gelang es auch unserem Gegner, Tore zu werfen. In Minute 15 nutzten die Spielerinnen des MTV ihre Überzahl während einer Zeitstrafe und glichen zum 5:5 aus. Innerhalb von nur 1 Spielminute legten wir wiederholt 3 Tore vor. Unser „Lauf“ wurde durch ein Teamtimeout des MTV gestoppt und bescherte uns direkt im Anschluss einen Gegentreffer. Bis zur Halbzeit konnte, mit einem Spielstand von 11:13, ein Abstand von 2 Toren gewahrt bleiben.

Nach der Halbzeit begannen wir leicht unkoordiniert und der MTV legte uns den nächsten Gegentreffer ins Netz. Die nächsten Minuten verliefen recht ausgeglichen bis in Minute 37 der Ausgleich zum 14:14 durch den MTV erzielt wurde. Ab da waren unsere A-Mädels wieder voll und ganz da! Sie fanden sich schnell wieder in ihre Spielweise und legten Tor um Tor vor; dem MTV gelang in den letzten 20 Spielminuten fast kein Durchkommen; die Abschlüsse konnten nur noch 4 mal in Tore verwandelt werden und es schien, als hätte sich diese Mannschaft frühzeitig aufgegeben. Unser Team aber gab bis zum Ende alles und baute die Führung auf ein 18:23 zu einem verdienten Sieg aus! Unsere immer noch verletzten Spielerinnen Chiara, Mandy und Lisa trugen mit mentaler Unterstützung von der Bank zum Sieg bei!

Es war eine deutliche Steigerung zum Hinspiel zu erkennen. Unsere Abwehr agierte stark und verhinderte viele Aktionen der Gegner. Unsere Torhüterinnen sicherten nach hinten ab und hielten den ein oder anderen 7m. Die „Schwächen“ der Gegner konnten endlich einmal zum größten Teil zu unserem Vorteil umgemünzt werden. Das war zu guter Letzt auch der wirklich guten Schiedsrichterleistung zu verdanken, da die Spielsituationen so gut wie immer richtig gesehen und entsprechend geahndet wurden. In der gesamten Spielbreite schafften wir es zu überzeugen… kam eine nicht durch, wurde auf die nächste abgelegt, die dann den Weg zum Tor nahm. Unser Neuzugang Emma steuerte zum Teamerfolg ihr erstes Tor dazu. Herzlichen Glückwunsch! Auch wenn wir für die HVN-Quali Mitte Juni spielerisch noch zuzulegen haben, so sind wir guter Dinge, dass wir nach all den Ausfällen und denen, die, die wir immer noch zu beklagen haben, eine gute Entwicklung vor uns haben.

Es spielten für die SV 08/29: Maike Möltgen und Saskia Neijenhuis im Tor, Katharina Kampen (1), Emma Dahmani (1), Emily Kalthoff (4), Michelle Hader (5/1), Paula Hemmers, Lea Gerigk, Amelie Smikalla (9/3), Jill Ben Salem (1), Noemi Ridder (2)

📋 Spielbericht im SIS-Liveticker
Veröffentlicht unter Spielberichte, Spielberichte A1M | Kommentare deaktiviert für MTV Rheinw Dinslaken A1M vs. SV Friedrichsfeld A1M – 18:23 (11:13)

SV Friedrichsfeld A1M vs. MTV Rheinw Dinslaken A1M – 15:12 (9:6)

Friedrichsfelder A-Mädchen nehmen erste Hürde der Kreisquali

Die weibliche A-Jugend der SV 08/29 Friedrichsfeld siegte am letzten Sonntag mit 15:12 gegen die Vertretung aus Dinslaken.

Das am Sonntagmittag zahlreich erschienene Publikum in der Sporthalle „Am Hallenbad“ in Friedrichsfeld sah ein Spiel zweier Mannschaften, die sich aus vielen Meisterschaftsspielen kennen und so nicht mit großen Überraschungen aufwarten konnten. Die Vereinigten starteten zunächst gut ins Spiel. Doch dann stagnierte das Spiel auf beiden Seiten: Die Minuten 12 bis 18 Minuten brachten nichts Nennenswertes auf die Anzeigetafel. Nach dieser sechsminütigen „Auszeit“ spielten beide Mannschaften dann aber wieder Handball und der als Ersatz für den nicht angereisten Schiedsrichter pfeifende Bernd Neijenhus bekam jetzt mehr Arbeit, wobei das Spiel von beiden Seiten niemals unfair geführt wurde. Durch eine im Tor agierende Maike Möltgen wurde auch der Angriff sicherer, so dass die Friedrichsfelder Mädels mit einer Führung von 9:6 in die Halbzeit gingen.

Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen sie dann aber so, dass die Mädchen des MTV Rheinwacht in der 37. Minute ausgleichen konnten. Nach einem Team-Time-Out konnten die Mädels der Vereinigten, wachgerüttelt vom Trainertrio van der Velden / Zimmermann / Zimmermann , bis zur Mitte der zweiten Halbzeit eine vier Tore Führung herausspielen. Die letzten 10 Minuten gehörten auf beiden Seiten der Abwehr bzw. den Torhüterinnen, da spätestens in ihren Armen die Angriffsversuche beider Mannschaften endeten.

Als Fazit aus diesem Spiel kann man nur mitnehmen, dass es einer erheblichen Leistungssteigerung bedarf, um in dem Rückspiel bzw. erst recht Mitte Juni in der anstehen HVN-Qualifikation zu bestehen. Aber …frei nach dem Motto unseres Teams: „Können wir das schaffen? Jo, wir schaffen das“.

Es spielten: Möltgen, Neijenhuis, Kampen (2), Dahmani, Kalthoff (1), Hader (6/3), Ridder, Hemmers, Gerigk, Smikalla (5/1), Ben Salem (2/1)

📋 Spielbericht im SIS-Liveticker
Veröffentlicht unter Spielberichte, Spielberichte A1M | Kommentare deaktiviert für SV Friedrichsfeld A1M vs. MTV Rheinw Dinslaken A1M – 15:12 (9:6)

Einladung zur außerordentlichen Abteilungsversammlung der Handballabteilung

Zur außerordentlichen Abteilungsversammlung 2019 zwecks Bildung eines neuen Abteilungsvorstands der Handballabteilung laden wir hiermit die Mitglieder der Handballabteilung für Montag, den 20.05.2019, um 19:30 Uhr, in den Vorraum der Dreifach-Sporthalle, Am Hallenbad, 46562 Voerde, ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Wahl eines Versammlungsleiters
3. Wahl des Abteilungsvorstandes
   3.1. Abteilungsleiter und stv. Abteilungsleiter
   3.2. Geschäftsführer und stv. Geschäftsführer
   3.3. Kassenwart und stv. Kassenwart
   3.4. Männerwart und stv. Männerwart
   3.5. Damenwart und stv. Damenwart
   3.6. Kassenprüfer

Um die Abteilung satzungsgemäß weiter zu führen, benötigen wir noch dringend Unterstützung. Ich bitte um zahlreiches Erscheinen.
Für Rückfragen, Gespräche und Interessenten stehe ich gerne vorab telefonisch unter 0179 / 9220172 oder unter der oben genannten Emailadresse zur Verfügung.

Vielen Dank vorab.

Mit sportlichen Grüßen

Die Abteilungsleitung

Axel Brinkmann
(Geschäftsführer)

Download „Einladung außerordentliche Abteilungsversammlung 2019 – Senioren“ als PDF
Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Einladung zur außerordentlichen Abteilungsversammlung der Handballabteilung

Bericht Miniturnier am 14.04.2019

Am Sonntag waren wir Ausrichter des Miniturniers. Doch bereits am Samstag trafen sich viele freiwillige Helfer in der Halle, um gemeinsam die Spielvorbereitungen zu treffen, die Bewegungslandschaft aufzubauen und die Cafeteria vorzubereiten.  So konnten wir am Sonntag dann entspannt unsere Gäste aus Wesel, Voerde und Schermbeck begrüßen.

Nach einem gemeinsamen Aufwärmspiel zeigten alle Kinder auf dem Spielfeld großen Einsatz. Wir stellten wieder die mit Abstand jüngste Mannschaft, die sich gegen die teilweise deutlich älteren Kinder auch schwer tat. Aber unsere Kinder ließen sich nicht entmutigen und wehrten sich so gut wie es ging. Diese tolle kämpferische Leistung wurde auch mit einigen Toren belohnt, wobei zu erwähnen ist, dass sich viele Kinder in die Torschützenliste eintragen durften. Jedes der 15 Kinder bekam in jedem Spiel seine Einsatzzeit und war voll motiviert. Die  Torhüterposition wurde in jedem der 5 Spiele ebenfalls neu besetzt. Auch hier wurden sehr beachtliche Leistungen gezeigt, die man so nicht vermutet hätte. Auch konnte man gut erkennen dass das Zusammenspiel von Spiel zu Spiel besser wurde.

In der spielfreien Zeit wurden natürlich in der Hüpfburg ausgiebig getobt und die aufgebauten Spiel- und Turngeräte ausprobiert.

Die Zeit verging wie im Flug. Nach den Spielen bekam jedes Kind bei der Siegerehrung eine hochverdiente Medaille und die passende Urkunde. Zufrieden, aber sichtlich müde, zogen die Mannschaften aus der Halle, während sich viele Helfer sich daranmachten alles wieder abzubauen.

Allen die dazu beigetragen haben, dass dieses Turnier nicht nur für die Kinder ein tolles Erlebnis war, sei hiermit noch einmal herzlich gedankt.

Bildergalerie

Veröffentlicht unter Spielberichte, Spielberichte Mini | Kommentare deaktiviert für Bericht Miniturnier am 14.04.2019

Die letzten beiden Spielansetzungen unserer wbl. A ….

…verliefen so gegensätzlich wie es nur geht.

Der SC Bottrop hatte uns ursprünglich um eine Spielverlegung gebeten, der wir natürlich zustimmten. Das Nachholspiel, am 29.03.2019 angesetzt, mussten dann leider wir mangels Spielerinnen absagen. Gerade einmal 4 Feldspielerinnen und 2 Torhüter hätten wir, krankheitsbedingt, zu der Begegnung nach Bottrop schicken können…und so baten auch wir um eine Spielverlegung, der zunächst zugestimmt wurde. Wir freuten uns, dass wir mit diesem Nachholspiel noch die Möglichkeit bekommen sollten, den Kreismeistertitel in unserem Handballkreis zu verteidigen. Dazu kam es dann aber leider nicht mehr…, uns wurde kein Nachholtermin in der letzten Woche der Saison angeboten, so dass wir die beiden Punkte und somit Platz 3 der Tabelle und Platz 1 im Handballkreis Wesel ungespielt abgeben mussten. Auch das passte zu unserem Saisonverlauf, der uns neben zwei Langzeitausfällen auch immer wieder weitere Ausfälle bescherte. Zum Glück ärgern uns solche Situationen nur kurz. Wir konzentrieren uns lieber auf uns und auf die kommende Saison!

Ein schönes Zeichen setzen konnte unser Team am letzten Spieltag beim Tabellenletzten in Wedau.

Wir verabschiedeten uns mit einem 1:33 vom ETuS Wedau und aus dieser Saison!

Fazit zum Saisonverlauf: Unser Team startete zwar schon geschwächt (Mandy war die gesamte Saison, von Beginn an, verletzt ausgefallen), aber stark in die Saison. Lediglich bei der HMI ließen wir uns in der Hinrunde von „unserem“ Spiel abbringen. In der Rückrunde mussten wir dann mit Lisa einen weiteren Langzeitausfall verkraften. So starteten wir in die Partie gegen den Nachbarn aus Dinslaken erstmalig doppelt geschwächt und mit neuer Aufstellung. Es gelang uns nicht, ein „Zusammenspiel“ zu finden und wir gaben dieses Spiel sowie das Folgespiel gegen Xanten desaströs gespielt und verdient ab. Erst danach fand sich unsere „neue“ Aufstellung. In den Folgepartien gelang es uns wieder ein vernünftiges Spiel auf die Platte zu bringen. Hätten wir diese Saison unseren gesamten Kader zur Verfügung gehabt,…. Haben wir aber leider nicht!

Wir gehen mit viel Zuversicht und hoffentlich gesunden und auch neuen Spielerinnen in die Saison 2019/20!

!!!Verstärkung gesucht!!!

Jeden Donnerstag Probetraining für Jahrgang 2001-2004!

Veröffentlicht unter Spielberichte, Spielberichte A1M | Kommentare deaktiviert für Die letzten beiden Spielansetzungen unserer wbl. A ….